Mond bedeckt Venus, 9. November 2023

Aktuell
Derzeit am Himmel


Am Donnerstag den 9.11.2023, wird in den Mittagsstunden der Planet Venus vom Mond bedeckt. Bei klarer Sicht kann dieses Ereignis im Fernglas beobachtet werden.

Schöner Himmelsanblick am Morgen des 9. November

Vom frühen Morgen weg, kann die langsame Bewegung der schmalen Mondsichel Richtung Venus verfolgt werden. Ab 2:45 Uhr MEZ sind Mond und Venus am Osthorizont sichtbar.
In der Dämmerung gegen 6 Uhr stehen Mond und Venus nur noch 2° voneinander entfernt.

Mond und Venus am Morgenhimmel
Mond und Venus gegen 6 Uhr, Richtung Südosten. Erstellt mit Stellarium, Karl Vlasich, BAA

Mond und Venus im Fernglas
Mond und Venus gegen 6 Uhr im Fernglas bei 5° Gesichtsfeld.
Erstellt mit Stellarium, Karl Vlasich, BAA

 

Mond bedeckt Venus

Je nach Beobachtungsort wird die Venus zu unterschiedlichen Uhrzeiten vom Mond bedeckt.
Die Bedeckungszeiten der folgenden Tabelle für Ostösterreich wurden dem AAO_2023 (Astronomischer Almanach Österreich) entnommen:

Ort

Beginn der
Bedeckung

Ende der Bedeckung
Eisenstadt 11:04,6 12:19,1
Wien
11:03,7 12:18,3
Graz 11:05,7 12:19,5

Die Venus wird an der hellen Mondseite bedeckt. Sie erscheint 1h 15min danach wieder an der unbeleuchteten Seite.


Venus vor BedeckungVenus nach Bedeckung
Venus kurz vor und kurz nach der Bedeckung durch den Mond. Anblick im Fernglas. Erstellt mit Stellarium, Karl Vlasich, BAA

Tipp zur Beobachtung 

Venus und die schmale Mondsichel sind am Taghimmel nur schwer zu finden. Wer mit Fernglas beobachtet, könnte die beiden Objekte ab der Morgendämmerung "verfolgen". Ein Fernglas auf Stativ ist dabei hilfreich.

Mit Kompass und Abschätzung des Höhenwinkels sollten die Himmelskörper ebenfalls zu finden sein.
Hier die Werte von Azimut (Kompassrichtung) und Höhe für Venus und zum Vergleich für die Sonne. Die Werte gelten exakt für Eisenstadt um 11:00 Uhr MEZ:

Objekt

Azimut

Höhe
Venus 221,9° SW
34,7°
Sonne 170,1° S
24,7°

Aktualisiert am 07.11.2023

© BAA --- Link zu dieser Seite
 

Karl Vlasich