Neues aus der Astronomie

Aktuell
Astro Info


astronews.com

Auf dieser Seite präsentieren wir aktuelle Informationen aus der Welt der Astronomie und verwandter Gebiete. Alle Beiträge dieser Seite stammen von astronews.com, einem Online-Dienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt.

 

ALMA: Die Rauchblase von U Antliae

Wie sieht die Zukunft unseres Sonnensystems aus? Eines glauben Astronomen relativ sicher zu wissen: In einigen Milliarden Jahren wird sich die Sonne zu einem Roten Riesen aufblähen. Um mehr über das ferne Schicksal unserer kosmischen Heimat zu erfahren, beobachten Forscher Sterne, die sich schon in dieser Phase befinden - wie etwa U Antliae. (20. September 2017)

>> Details
AG-Tagung: Wissenschaft, Preise und etwas Politik

Die deutschsprachigen Astronomen treffen sich in dieser Woche in Göttingen zu ihrer jährlichen Herbsttagung. Die renommierte Karl-Schwarzschild-Medaille wurde zu Beginn der Tagung an den Radioastronomen Prof. Dr. Richard Wielebinski verliehen. Am Nachtmittag stellten die Astronomen dann ihre Vision für die Astronomie in Deutschland in den Jahren 2017 bis 2030 vor. (19. September 2017)

>> Details
LBT: Sonnenfinsternis in 100 Spektren

Die Sonnenfinsternis im August wurde nicht nur von zahlreichen SoFi-Fans verfolgt, sondern auch von professionellen Astronomen. Auf dem Mount Graham im US-Bundesstaat Arizona beispielsweise, wo die Finsternis partiell zu sehen war, nahm man in der Zeit 100 Spektren auf. Die Verdunklung der Sonne durch den Mond erlaubte nämlich einen besseren Einblick in die Chromosphäre der Sonne. (18. September 2017)

>> Details
Ende einer Mission: Abschied von der Saturnsonde Cassini

Nach mehr als 13 Jahren im Saturnsystem endet heute die Mission der Sonde Cassini: Gegen Mittag wird Cassini in die Atmosphäre des Ringplaneten eintauchen und binnen kurzer Zeit ihre Hauptantenne nicht mehr zur Erde ausrichten können. Nur wenig später wird die Sonde verglühen. Das Cassini-Team hofft, bis zum Schluss Daten gewinnen zu können. (15. September 2017)

>> Details
WASP-19b: Gasriese mit Titanoxid in der Atmosphäre

In der Atmosphäre des Planeten WASP-19b ist es Astronomen gelungen, mit Titanoxid erstmals ein schwereres Element nachzuweisen. Die Forscher konnten so auch etwas über die Schichtung der Atmosphäre in Erfahrung bringen, die die ferne Welt umhüllt. WASP-19b ist ein Gasriese und umrundet seinen Zentralstern in äußert geringem Abstand alle 19 Stunden. (14. September 2017)

>> Details
Meteoriten: Seltener Meteorit im Museum gefunden

Wissenschaftler haben an einem ungewöhnlichen Ort einen bislang unbekannten Meteoriten entdeckt - nämlich im Meteorkratermuseum in Steinheim am Albuch. Der Fund stellte sich als äußert seltenerer Brocken heraus und lieferte zudem neue Erkenntnisse zur Entstehungsgeschichte von Steinheimer Becken und Nördlinger Ries. (13. September 2017)

>> Details
Parabelflüge: Fast live dabei bei Jubiläumskampagne

Zum 30. Mal führt das DLR in dieser Woche eine Parabelflugkampagne durch: An Bord eines speziell dafür umgebauten Airbus herrscht während eines Fluges mehrfach für eine kurze Zeit Schwerelosigkeit, in der Experimente durchführt oder auf ihre Weltraumtauglichkeit getestet werden können. Diesmal kann man über die sozialen Medien fast live dabei sein. (12. September 2017)

>> Details
Mond: Wasservorkommen auf der gesamten Oberfläche

Vor einigen Jahren ergab die Auswertung der Daten von Mondsonden, dass es in manchen Bereichen des Mondes Wasser geben könnte - allerdings jeweils nur in äußerst geringen Mengen. Nun haben Wissenschaftler die alten Daten mit einem neuen Verfahren ausgewertet. Winzige Wasservorkommen könnte es danach überall auf dem Mond geben. (11. September 2017)

>> Details
Chandra und XMM: Ältere Sterne beruhigen sich schnell

Die Lebensfreundlichkeit von Planeten hängt nicht nur von ihrem Abstand vom jeweiligen Zentralstern ab, sondern auch von dessen Aktivität: Kommt es häufig zu Ausbrüchen, dürfte es das Leben schwer haben. Mit Chandra und XMM-Newton haben Astronomen nun zahlreiche mehr als eine Milliarde Jahre alte sonnenähnliche Sterne anvisiert: Offenbar beruhigen sie sich überraschend schnell. (8. September 2017)

>> Details
Pulsare: Extremes Pulsar-Doppelsternsystem entdeckt

Vor 50 Jahren entdeckte Jocelyn Bell bei der Auswertung von Radiobeobachtungen den ersten Pulsar. Was damals noch das Durchforsten riesiger Papierstapel bedeutete, läuft heute mithilfe von Computern ab. Dabei spürten Wissenschaftler jetzt ein bemerkenswertes Pulsar-Doppelsternsystem auf, in dem es extreme Beschleunigungen geben muss. (7. September 2017)

>> Details

Verein zur Förderung der Astronomie
Die Burgenländischen Amateurastronomen - BAA

Daten: © astronews.com
Layout: © BAA