Sonnenfinsternis 2015 - Bericht mit Videos und Fotos von Erich Weber

Sonstiges
Berichte


Anlässlich der partiellen Sonnenfinsternis vom 20. März 2015 entschloss ich mich, diese mit den modernen Mitteln des Internets (Youtube-Videos, Fotos, Homepage-Bericht) für die Allgemeinheit aufzubereiten. Hier der Bericht dazu von meiner Homepage:

Die Vorbereitungen

Eine Woche vor dem Ereignis startete ich mit den ersten Vorbereitungen. Ich machte das für die Fotografie durch mein Teleskop erforderliche Zubehör einsatzbereit. Weiters begann ich mit einer Premiere, mein erster V-Log ging online und es sollten noch vier weitere (jeden Tag einer) folgen. Darin erläuterte ich Fakten zur bevorstehenden Sonnenfinsternis und zeigte auch Einblicke in meine Vorbereitungen. Ein Fixpunkt jeder Folge war ein Blick auf die Wetterprognosen und die waren vom ersten Tag an sehr erfreulich.

Bereits am Vorabend der Sonnenfinsternis machte ich meine Sternwarte einsatzbereit. Ich öffnete das Dach und justierte das Teleskop bei einigen Sternen. Die ganze Nacht blieb das Dach offen und das Teleskop in Betrieb, sodass ich am nächsten Morgen sofort mit den letzten Vorbereitungen für die Finsternis beginnen konnte. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite, die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel.

Die Finsternis

Kurz vor Beginn der Finsternis drehte ich noch einige Videosequenzen (mit der "Canon LEGRIA mini X" von meinem Sohn Jürgen) für mein geplantes SoFi-Video. Dann war es aber so weit, der Mond schob sich vor die Sonne. Planmäßig zeichnete meine Kamera (Panasonic Lumix FZ100) über Okularprojektion (Okular 2" Meade Super Plössl 56mm) durch mein Teleskop (Meade LX200 12") den Verlauf der Finsternis auf. Weiters machte ich noch Testaufnahmen mit einer HD-Videokamera ("Sony HDR-CX240" von meinem Sohn Benni) durch eine Schutzfolie. Rund 140 Minuten später war der Zauber wieder vorbei.

Nach dem Zusammenräumen verbrachte ich den Rest des Tages mit dem Sichten und Verarbeiten des Foto- und Videomaterials. Ich denke, dass sich der Aufwand gelohnt hat und das Ergebnis durchaus herzeigbar ist:


Aktualisiert am 24.03.2015

© BAA
 

Erich Weber